Schlagwort-Archive: Prävention

Resilienz-Übung 5 :

Kontrollüberzeugung

In der Psychologie…

…sagt die Resilienz etwas über die Stärkung des „seelischen Immunsystems“ aus. Resiliente Menschen handeln überlegter und wenig impulsiv auf kritische Situationen. Eine gute Resilienz ist die Voraussetzung, mit Krisensituationen gelassen und vor allem angemessen umzugehen.

Das Gute ist, das seelische Immunsystem lässt sich trainieren.

Wie wäre es mal mit: Kontrollüberzeugung üben

Wenn Ereignisse eintreten, neigen manche Menschen dazu, die Gründe beim Zufall oder bei anderen zu vermuten. Sie sprechen von „Glück gehabt“, „Pech gehabt“ oder vom Schicksal getroffen oder gar von höherer Fügung.

Sie meinen, dass das Ereignis eingetreten wäre, egal was sie selbst gewollt haben. Psychologen sprechen in solchen Fällen von einer schwach ausgeprägten Kontrollüberzeugung.

Resiliente Menschen haben eine stark ausgeprägte Kontrollüberzeugung. Sie führen eingetretene Ereignisse stärker auf die eigenen Handlungen zurück. Sie sind überzeugt, dass sie selbst die Situationen beeinflussen und steuern können, dass ein Ereignis im Rahmen ihrer Möglichkeiten kontrollierbar ist.

In Krisensituationen fühlen sie sich nicht machtlos oder der Situation ausgeliefert. Sie nehmen keine Opferrolle ein, sondern übernehmen Verantwortung für ihre Situation.

Trainieren Sie: Einflussmöglichkeiten zu erkennen

Wählen Sie ein Ereignis, z. B. aus Ihrem beruflichen oder privaten Umfeld, das negative Folgen hatte und von dem Sie annehmen, dass es nicht hätte verhindert werden können. Überlegen Sie, welche Maßnahmen nötig gewesen wären, damit das Ereignis nicht eingetreten wäre.

Dazu ist es hilfreich sich eine Liste zu machen oder besser noch ein sogenanntes Mindmapping zu erstellen. Notieren Sie spontan was Ihnen einfällt. Machen Sie auf keinen Fall jetzt schon eine Bewertung, wie geht nicht, würde nicht, kann nicht, etc.

Überlegen Sie anschließend, welche Maßnahmen nötig gewesen wären, damit die Folgen weniger schlimm ausgefallen wären. Bedenken Sie dabei: Einige Bereiche im Leben können Sie nicht ändern wie zum Beispiel den Tod eines nahestehenden Menschen, Natur-Katasthrophen, Unruhen. In diesem Bereich ist keine Kontrolle möglich.

Allerdings haben Sie immer die Kontrolle über die Bedeutung, die Sie einer Sache geben, den Fokus, den Sie wählen und den Schritt, den Sie als nächstes tun. Hier dürfen Sie jetzt abwägen und den Möglichkeiten eine neue Chance einräumen. Sie werden sehen, es gibt in den aller meisten Fällen mehr als nur eine Möglichkeit.

Trauen Sie sich, Ihre Kontrollüberzeugung zu trainieren. Übrigens, im berufliche wie im privaten Bereich gibt es fast immer Optionen.

…………..im nächsten INFO-Brief wird es etwas heikel. Es geht dann um Selbstwirksamkeiterwartung .. noch mal, Selbst-Wirksamkeits-Erwartung.

Bitte teile diesen Beitrag mit
Deinen Freunden auf ...