Schlagwort-Archive: Hypnose

TmTe – Therapie mit Tiefenentspannung

TmTe – Therapie mit Tiefenentspannung – was soll ich mir darunter vorstellen?

Als Therapie mit Tiefenentspannung bezeichnet man das Verfahren zum Erreichen einer so genannten „hypnotischen Trance“. Das ist nichts Esoterisches oder Übersinnliches, sondern ein absolut natürlicher Zustand, den jeder von uns selbst mehrfach am Tag erlebt:
Wenn wir beispielsweise morgens zwischen dem Aufwachen und dem eigentlichen Aufstehen noch so dahin dämmern, sind wir in diesem Zustand, – nicht ganz schlafend aber auch nicht ganz wach. Oder wenn wir einen spannenden Film anschauen, versinken wir emotional in der Story und reagieren unwillkürlich auch körperlich. Sie haben sicherlich schon mal Ihren Partner oder Ihre Kinder dabei beobachtet, „wie sie mitgehen“. Oder nach einer langen Autofahrt fragen Sie sich als Fahrer, wie bin ich jetzt eigentlich hierher gekommen. Das sind alles ganz natürliche Trancezustände.

Einen solchen natürlichen Zustand führt der Therapeut in der Therapie mit Tiefenentspannung herbei. Dadurch kann er Ihre ganze Aufmerksamkeit auf Ihr tiefes Innere konzentrieren. Das Bewusstsein, der Verstand bzw. die Ratio wie wir Therapeuten sagen, tritt dabei weitgehend zurück.

Wie bei einem Eisberg gut 90% unsichtbar unter der Wasserlinie sind, sind auch gut 90% unseres Seins im Unbewussten, unterhalb der Verstandesebene. Im Zustand der Tiefenentspannung ist diese Ebene erreichbar. Im Unterbewusstsein ist alles gespeichert, was unsere Persönlichkeit ausmacht. All unsere Emotionen, typischen Verhaltensweisen und Glaubenssätze sind dort „programmiert“. Ebenso sind alle Erfahrungen unseres bisherigen Lebens und alles Gelernte dort abgelegt.

Wie wir sind ist im Unterbewusstsein längst entschieden.

Deshalb ist dieser Teil von uns der weitaus Wichtigste. Arbeiten wir nun auf der Verstandesebene gegen unser „Innerstes“, ringen wir mit uns selbst. Auf lange Sicht können Sie sich vorstellen, wer dabei auf der Strecke bleibt: Sie selbst als Ganzes. Jetzt erahnen Sie, wie wichtig es ist, über unser Unbewusstes Bescheid zu wissen. Wenn unser Verstand im Konflikt mit dem Gespeicherten und Programmierten ist, können wir uns blockieren und uns selbst krank machen.

Wie Sie wissen, reguliert das Unbewusste wesentliche Körperfunktionen, wie Verdauung, Herzschlag, Atmung, Reizempfinden, Reflexe und anderes. Zudem überträgt und übersetzt es unsere Emotionen und unser Fühlen in körperliche Empfindungen. Dieser psycho-somatische Vorgang ist wechselwirksam, er wirkt gleichermaßen von der Psyche auf den Körper und vom Körper auf die Psyche. *)

Aufgrund des Wechselwirkmechanismus können Sie sich gut vorstellen, warum wir uns „im Kreise drehen“ können, warum wir uns „aufschaukeln können“, warum wir in einen „Abwärtsstrudel geraten“ können. Allerdings ist es gerade die Wechselwirkung, die uns die Chance zum Aufbrechen des schädlichen Kreislaufs gibt.

In der Tiefenentspannung können wir ins Unterbewusste abtauchen und mögliche Konflikte aufspüren. Das Absinken ins Unterbewusste funktioniert aber nur, wenn die betroffene Person einverstanden ist und sich auf die hypnotische Trance einlässt. Auch wenn Sie auf der Bühne oder im TV schon anderes „gesehen“ haben, Therapie mit Tiefenentspannung gegen den Willen der betroffenen Person ist nicht möglich.

Was ist Therapie mit Tiefenentspannung keinesfalls?

Therapie mit Tiefenentspannung ist kein Schlafen und auch keine Bewusstlosigkeit. Sie sind Herr oder Frau Ihrer selbst und bekommen alles mit, was während einer Sitzung geschieht. Sie haben jederzeit die Kontrolle und können jederzeit einschreiten oder abbrechen.

Therapie mit Tiefenentspannung ist kein Allheilmittel. Der Hypno-Therapeut ist nicht der Zauberer oder die gute Fee mit dem Zauberstab, die den Klienten von seinem Leiden befreit. Nein, Sie sind es selbst unter Anleitung, der sich hilft. Ihre freiwillige aktive eigenverantwortliche Mitarbeit ist für die erfolgreiche Therapie äußerst wichtig.

*) Weiteres dazu können Sie im Wissensbereich der Neuroforschung unter „Psychoneuroimmunologie“ erfahren.

Bitte teile diesen Beitrag mit
Deinen Freunden auf ...