Meditation zur Entspannung! So ein Quatsch – oder nicht? (Teil 3 und Schluss)

Achsamkeitstraining kann auch als Königsdisziplin der Entspannungs- und Zufriedenheitstherapie verstanden werden. Studien haben die Wirksamkeit von Achtsamkeitstrainings nachgewiesen (s.a. vorausgegangenen Beitrag). Wer richtig und regelmäßig übt, kann zum Beispiel durch Meditation das Gehirn verändern. In Bereichen, die für die Selbstwahrnehmung, Aufmerksamkeitssteuerung und die Körperwahrnehmung verantwortlich sind, nimmt die graue Hirnsubstanz zu.

Vor den Erfolg haben die Götter die Disziplin gesetzt

Ein Achtsamkeitstraining ist effizient wenn Sie 15 bis 60 Minuten täglich dafür investieren (in der Anfangszeit, je nach persönlicher Konstitution). Das Training besteht z. B. aus verschiedenen Meditationstechniken, Atemübungen und Übungen zur Körper- bzw. Sinneswahrnehmung sowie konkreten Aufgaben, die Sie in den Tagesablauf einbauen. Insbesondere bei letztgenannten handelt es sich in der Regel um alltägliches, dem Sie besondere Achtsamkeit zuteilwerden lassen: Beispielsweise, achtsames Zähneputzen, achtsames Autofahren, achtsames Essen, achtsames Verlassen des Arbeitsplatzes am Abend usw.

Im Laufe des Trainings finden Sie für sich die passenden Übungen und adäquaten Tageszeiten dafür heraus. Manche Teilnehmer eines Achtsamkeitstraining verspüren schon nach den ersten Trainingseinheiten eine Verbesserung ihres Zustandes, bei anderen dauert es einige Wochen. Seien Sie geduldig mit sich selbst, es geht um Sie ganz persönlich. Wunder zu erwarten, ein Ziel in vorbestimmter Zeit zu erreichen wäre kontraproduktiv und eher nicht-achtsam.

Bewegung fördert Entspannung

Bewegung ist ein effektives Anti-Stressmittel. Insbesondere „Office-Worker“ profitieren davon. Der Körper ist nicht für das Sitzen konzipiert. Muskeln und Stoffwechsel brauchen Bewegung. Dabei werden rechte und linke Gehirnareale aktiviert sowie das psychische wie auch das physische Immunsystem gestärkt.

10 Minuten AT oder PMR

Mittels AT Autogenes Training können sich Menschen in einen tiefen Entspannungszustand versetzten, bei vollem Bewusstsein versteht sich. Nach einem AT-Training sind die Teilnehmer in der Lage zu Hause oder sonst wo zu beinahe jeder Zeit und Gelegenheit ihre Atmung und den Herzschlag zu beeinflussen. Bei regelmäßigem Training, idealerweise mehrmals täglich, sind Teilnehmer nach einem halben bis dreiviertel Jahr in der Lage, selbst in Stresssituationen entsprechend entspannt und beherrscht zu reagieren.

PMR Progressive Muskelrelaxation ist die gezielte willentliche Anspannung und Entspannung der Muskeln / Muskelgruppen. Durch das „Umschalten“ von Anspannung und Entspannung stellt sich ein tiefer Entspannungszustand der Psyche und des Körpers ein. Auch hier gilt, tägliches Üben von 10 – 30 Minuten ist angeraten für den Erfolg. Nach einem PMR-Kurs sind Sie selbstständig in der Lage die Vertiefung in die PMR zu Hause der bei jeder passenden Gelegenheit durchzuführen.

Esoterik, nein Danke

Alle vorgenannten Trainings, Achtsamkeit, PMR, AT haben nichts mit Esoterik zu tun. Es sind medizinisch und wissenschaftlich begründete und validierte Methoden der geistigen und körperlichen Entspannung und dienen dem Wohlbefinden des Menschen mittels praktischer Übungen.

Zum Start mit persönlicher Anleitung

Es ist ratsam, die Basis für erfolgreiche Meditationsmethoden in einem Kurs zu erlernen. Ein Training unter persönlicher Anleitung gibt die notwendige Sicherheit und vermeidet Missverständnisse. Es gibt zahlreiche Video- und Audioangebote zu den vorgenannten Themen, aber, ich vergleiche das gerne mit dem Erlernen von Tennis oder Skifahren o.ä.

Wer ernsthaft Nutzen und Erfolge für sein geistiges und körperliches Wohlbefinden haben mochte wird auf einen Lehrer nicht verzichten wollen. Ein Kurs in den vorgenannten Methoden dauert ca. 6 – 10 Wochen. Danach können Sie die erlernten Techniken in der Regel eigenständig und richtig allein zu Hause, oder besser noch in der Familien- oder Firmengruppe durchführen.

Viel Spaß und gutes Gelingen wünsche ich Ihnen bei der Auswahl Ihrer Meditationsmethode. Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Machen Sie Ihren ersten Schritt jetzt und klicken hier für Kursangebote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.