Entspannungsübung für einen effektiven Schlaf

Klick ins Bild! Übrigens: Der Eintritt ist frei. BurnOut-Test bei mir am Stand. Sofort. Ausdruck zum Mitnehmen. BurnOut-Vortrag ebenfalls kostenlos.

Es gibt einige Möglichkeiten sich zu entspannen. Welche die für Sie richtige ist, hängt von individuellen Faktoren ab. Insofern kann die eine Entspannungsübung bei Ihnen gut funktionieren oder eben auch nicht.

Grundsätzlich sehr zu empfehlen ist eine solide Portion Gelassenheit, mit der Sie sich auf den Zu-Bett-gehen-Weg machen. Gewöhnen Sie sich ein Schlafen-gehen-Ritual an. Rituale sind eingeübte Abläufe, die, je mehr man sie anwendet umso weniger denkt man über sie nach, das Gehirn auf den Ruhemodus vorbereiten.

Ritual

Zu Ihrem abendlichen Ritual sollte ein ´Schönwetter-Tagebuch´ gehören:
Legen Sie sich ein kleines Notizheftchen zu, z. B. ein Vokabelheftchen. Eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen nehme Sie sich das Heftchen herbei und schreiben auf, welche 4 schönen positiven Momente Sie heute erlebt haben, – nur in kurzen Stichworten. Das dürfen auch ganz banale Dinge sein, die Sie persönlich erfreut haben.

Wenn es anfangs weniger als 4 sind, das ist nicht schlimm. Es werden von Tag zu Tag mehr glauben Sie mir. Falls es mehr als 4 sind, dann notieren Sie nur die aller allerschönsten Erlebnisse.

Verboten Sie negatives Formulierungen, etwa wie: „Heute hat mich mein Chef mal nicht angemeckert“. Solche Formulierungen sind kontraproduktiv.

Im Bett erinnern Sie sich dann nochmals an die 4 schönen Momente. Holen Sie sie gedanklich hervor und verknüpfen sie diese über den Tag verteilten Erlebnisse miteinander. Mit diesen 4 Situationen gehen Sie auf eine schöne grüne Wiese. Setzen sie sich im Kreis einander zugewandt. Lassen Sie, wenn alle gut und bequem sitzen, einen Ball von einer Situation zur anderen rollen. Kreuz und quer. Schauen und lauschen Sie was die eine schöne Situation der anderen zu erzählen hat, welche Gemeinsamkeiten sie miteinander haben.

Lassen Sie die Situation einfach miteinander plaudern, so lange sie wollen.

Nichts muss dabei herauskommen. Nichts muss geschehen. Nichts und niemand hat irgendeine Erwartung an das Geschehen auf der Wiese. Es ist einfach nur da und Sie schauen zu und lauschen oder schlafen einfach dabei ein.

In meinem nächsten Beitrag verrate ich Ihnen wie eine sehr entspannende ´Körperreise´ funktioniert.

PS:
Machen Sie das, mit dem Schönwetter-Tagebuch. Schreiben Sie es auf. Das Aufschreiben hat den Vorteil, dass Sie an Trübsal-Tagen dort nachlesen können, was Ihnen am soundsovielten viel Freude gemacht hat. Ihre Stimmung wird sich automatisch verbessern.

Bitte teile diesen Beitrag mit
Deinen Freunden auf ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.